Einträge von

Dokumentationswahsinn

Wir waren für sie in München, um den Dokumentationswahsinn zu beenden!

Demo München

Wir wollen wieder Kochen und für den Gast da sein anstatt zu schreiben.

Wenn sich das nicht ändert könnte der nächste Tischaufsteller auch so aussehen:

Sorry, wenn´s mal etwas länger dauert!

Ihr Koch zeichnet gerade Allergene auf,

der Chef des Hauses dokumentiert mal wieder und

die Bedienung muss jetzt eine Pause einlegen- wegen des Arbeitszeitgesetzes.

Wir mutieren langsam zu Papierverarbeiteten Betrieben.

Hier habe ich euch mal aufgelistet was ein einfacher Gastronom alles schriftlich dokumentieren muss!

  • Dokumentation der täglichen Arbeitszeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach dem Mindestlohngesetz, Beginn und Ende der Arbeitszeit sowie Dauer aller Pausen
  • Dokumentation von Allergenen nach der vorläufigen deutschen Lebensmittelinformations-Ergänzungsverordnung; mit der neuen Eilverordnung sind es nicht nur 14 Allergene, wie zunächst angekündigt, sondern 26 allergene Stoffe die erfasst werden müssen – für jedes Gericht, jedes Häppchen und für alle Variationen
  • Dokumentation der Unterweisung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit nach dem Arbeitsschutzgesetz samt Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsbedingungen und Unterlagen zur Ermittlung von körperlichen und psychischen Belastungen bei der Arbeit und Maßnahmen des Arbeitsschutzes
  • Dokumentation der ärztlichen Bescheinigungen über die ärztliche Untersuchung von Jugendlichen beim Eintritt ins Berufsleben nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Dokumentation der Mitführungs- und Vorlagepflicht von Ausweispapieren nach dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz
  • Dokumentation zur Feststellung und Festsetzung von Steuern nach dem Umsatzsteuergesetz
  • Dokumentation der Kasseneinnahmen und -ausgaben nach der Abgabenordnung
  • Dokumentation der Unterweisung zum Arbeitsschutz gemäß BGV A1 „Grundsätze der Prävention“
  • Benennung von Beschäftigten, die im Betrieb Aufgaben der Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung nach dem Arbeitsschutzgesetz übernehmen
  • Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen sowie regelmäßige Prüfaufzeichnungen, -bescheinigungen und -kennzeichnungen von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung
  • Pflicht für Beherbergungsbetriebe nach dem Bundesmeldegesetz, jeden Gast einen Meldeschein ausfüllen zu lassen und Meldescheine ein Jahr lang aufzubewahren
  • Erstellung umfangreicher Statistiken auf monatlicher Basis nach dem Beherbergungsstatistikgesetz
  • Bescheinigung des Gesundheitsamtes samt Dokumentation einer betriebsinternen Belehrung der Mitarbeiter nach dem Infektionsschutzgesetz
  • umfassenden hygienerechtlichen Dokumentation zum Nachweis der Einhaltung der HACCP-Grundsätze sowie zum Nachweise über aktuelle Fachkenntnisse im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 und der Lebensmittel-Hygieneverordnung
  • Dokumentation des Wareneingangs sowie der Temperaturkontrolle bei Lebensmitteln und technischen Einrichtung zur Lagerung und Kühlung von Lebensmitteln
  • Dokumentation der Reinigung von Getränkeschankanlagen
  • Dokumentation der Untersuchung, Reinigung und Desinfektion des Betriebes und seiner Anlagen und technischen Einrichtungen
  • Dokumentation der nicht für den menschlichen Verzehr bestimmten tierischen Nebenprodukte im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1774/2002.
  • und noch vieles mehr …

 

Frischer Bärlauch vom Gelben Berg

Bärlauch Gerichte in verschiedenen Variationen

Heute waren wir im Hahnenkamm und da gibt es ihn in rauhen Mengen!

Am Wochenende kochen wir damit verschiedene Bärlauchgerichte wie,

Bärlauchcremesuppe,

Kalbsbraten mit Bärlauchspätzle,

Schweinemedallions mit Bärlauchkruste, oder

Bärlauchkäsespätzle,

sowie unsere Reichhaltige Speisekarte

Schon im alten Rom wurde der Bärlauch als Arzneipflanze verwendet. Die heilende Wirkung und damit auch die Anwendung dieser Pflanze wurden dem Knoblauch vorgezogen, dessen Wirkung ähnlich war.

Die Germanen waren der Meinung, dass die Anwendung des Bärlauchs Bärenkräfte verleihen würde.

Bärlauch fördert nicht nur die Verdauung, und senkt den Blutdruck und kann somit sogar Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Dadurch ist der Bärlauch das reinste Labsal gegen Zivilistationskrankheiten.

Übrigens hat ein zehntausendstel Gramm Allicin die gleiche Wirkung wie 25 Einheiten Penicillin. Dies wurde schon im Jahre 1944 durch eine amerikanische Studie bewiesen. Dadurch wurde das Allicin (und somit der Bärlauch) als natürliches Antibiotika bekannt.

 

Er steigert auch die Durchflussgeschwindigkeit des Blutes in den Adern um nachgewiesene 30 %. Er enthält Adenosin, das die kleinsten Gefäße erweitert. Zudem verhindert Bärlauch das Verkleben der roten Blutkörperchen aneinander. Kurz gesagt: Wer Durchblutungsbeschwerden hat, sollte Bärlauch zu sich nehmen!

Biergarten, Genusszeit im Freien

Biergarten geöffnet!

Sommerzeit heißt Biergartenzeit

Der Sommer kann kommen.

Fahren Sie gerne Rad? Machen Sie doch mal eine Radltour um den Altmühlsee und kommen zu uns in den  Garten für eine kleine Rast bei einem kühlen Getränk und leckerem Essen. Gerne können Sie auch Ihr E-bike kostenlos bei uns auftanken.Auch  zum wandern ist es bei uns sehr schön, ob direkt am See oder etwas oberhalb mit Weitblick vom Seenländer aus, es ist immer ein Katzensprung zu uns in den Biergarten.

Für Karfreitag haben wir wieder leckere Fische in unserer Hälterung

Karfreitag Fischtag, haben Sie schon mal einen heiß geräuchertern Saibling gegessen? Natürlich halten wir für sie auch Vegetarische Gerichte bereit.

Karfeitag frisch aus unseren Baisen:

Wie immer gibt`s Karfreitag alle Fischgerichte auch zum abholen.

Gebackener Karpfen mit Kartoffelsalt und Salat der Saison

Karpfenfilet mit Kartoffelsalat und Salat der Saison

Forelle “Müllerin” mit Rosmarinkartoffeln

Gebratener Saibling mit Bandnudeln und Bärlauchpesto und Salat der Saison

Heiß geräucherter Saibling mit Ofenkartoffeln und Meerettichtip

Es wäre wahrscheinlich besser vorab zu reservieren!